Optik Baart - Vergrößernde Sehhilfen Köln / Low Vision

Kinderbrillen

Der Brillenkauf für Kinder

Ob Ihr Kind seine Brille gerne tragen wird, hängt wesentlich vom komfortablen Sitz der Brille ab. Die Fertigung einer solchen Kinderbrille stellt hohe Anforderungen an den Optiker.

Folgende Punkte sind besonders zu beachten:

1. Fassung …
2. Nasenauflage …
3. Bügeln …
4. Gläsern …

1. Die Fassung …
sollte sich der Gesichtsform anpassen und nicht zu groß sein.
An den Schläfenseiten muß etwas Luft sein, ein Aufliegen auf der Wange ist zu vermeiden.
Je kleiner die Fassung desto geringer das Gesamtgewicht und die Dicke der Gläser.
Erlauben Sie Ihrem Kind seine Brille möglichst selbst auszusuchen.
Die Auswahl sollte ohne Zeitdruck erfolgen.

2. Bei der Nasenauflage …
ist ein Sattelsteg in der Regel günstiger als Seitenstege, da er aufgrund der größeren Auflagefläche das Gewicht besser verteilt und ein Verrutschen der Brille vermeidet.

3. Bei den Bügeln …
wählen Sie möglichst sogenannte Sportbügel mit Silikonüberzug, da sie der Brille einen besonders guten Halt geben.

4. Für die Gläser …
ist eine Tönung  nicht erforderlich, außer bei seltenen Augenerkrankungen.
Entspiegelte Brillengläser mindern störende Reflexe auf ein Minimum, sodass Lesen bei künstlicher Beleuchtung angenehm und kontrastreicher.
Somit ist eine einfache Entspiegelung ab dem Schulalter sinnvoll. Kunststoffgläser sind empfehlenswert, da sie eine höhere Bruchfestigkeit haben. Diese verkratzen zwar schneller, hier bieten aber sehr gute Hartversiegelungen an.

Ein positives “Feedback” über die neue Brille unterstützt das Selbstbewusstsein Ihres Kindes die Brille gerne zu tragen.